Aktuelle Zeit: 17. Aug 2018, 21:45  


});});


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 2916

 Rückruf - Recall-Betrug durch Händler 
AutorNachricht
Werkzeugreicher
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 63
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Fahrzeugmarke: Dodge Challenger RT
Farbe: Schwarz
PS: 405
 Rückruf - Recall-Betrug durch Händler
Hallo,
vor ca. 2 Wochen ist mein 2010 R/T während der Fahrt einfach ausgegangen.
Jetzt hat sich herausgestellt dass die Steuerkette gerissen ist - der entstandene Schaden inkl. Werkstatt, Teile beläuft sich auf 7000€.

Bei Recherchen habe ich erfahren dass es zum Modell 2011/12 einen Rückruf P01 bzgl. des Steuerkettentausches durch Dodge gab. Ich selber Besitzer des Fahrzeuges seit 2012, hatte darüber keine Kenntnis da die Info zum Rückruf wahrscheinlich dem Vorbesitzer zugestellt wurde der diese Info nicht weitergegeben hatte (Überschneidung im Verkaufszeitraum).

Die P01 wurde somit nie durchgeführt.
In Folge dessen habe ich den Wagen bis vor kurzem mit der fehlerhaften Steuerkette gefahren die nun nach weiteren 5 Jahren schließlich gerissen ist.

Nach weiteren Recherchen auf der Seite von Mopar entdeckte ich schließlich dass der Eintrag zum Rückruf P01 dort im Februar 2014 als COMPLETE eingetragen wurde. Ich als Besitzer hatte das jedoch nie veranlasst, eine Reperatur fand nie statt.

Der einzige Zusammenhang im Zeitraum ist ein reparierter Lackschaden eines nun insolventen damaligen Chrysler Vertragspartner aus Garbsen. Kurz nachdem er dort in Reperatur war wurde der Eintrag in der Dodge-Datenbank hinterlegt. Jemand hat geschaut ob zu meiner VIN offene Recalls vorliegen und hat diesen Umstand ausgenutzt.

DAS SCHREIT NACH BETRUG!
Meiner Vermutung nach hat sich hier jemand auf meine Kosten bereichert und mir einen Schaden von mehreren tausend Euro beschert.

DOdge habe ich über den Umstand in Kenntnis gesetzt und warte auf Rückmeldung.


Meine Chance hier jemand zur Verantwortung ziehen zu können schätze ich selber als eher gering ein.
Der damalige Händler ist insolvent. Ob Dodge kulant reagiert bezweifle ich.

Fakt ist jedoch, in der Dodge Recall-Datenbank existiert eine massive Sicherheitslücke.
Wie kann es sein dass jemand anonym einen Rückruf als erledigt markiert,
die Teile dafür ggf. zugesandt bekommt und evt. auf Ebay vertickt
und ich als Kunde nichts davon mitbekomme dass sich am Status zum Rückruf etwas ändert?!

_________________


27. Jan 2017, 13:35
Profil
Challenger Profi
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 566
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Fahrzeugmarke: Dodge Challenger Shaker
Farbe: sublime green
PS: 0
#2Beitrag Re: Rückruf - Recall-Betrug durch Händler
Es sieht so aus, dass dich das Autohaus in Garbsen beschissen hat oder ein Zahlendreher bei der Vin besteht-also das falsche Auto OK gemeldet wurde.
Wenn du Glück hast, kann dir Dodge aber mitteilen welcher Händler den Rückruf bestätigt hat.
Ist echt dumm gelaufen,aber wie will man den evtl. Betrug verhindern?

_________________
Gruß Torsten


27. Jan 2017, 15:30
Profil   Persönliches Album
Werkzeugreicher
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 63
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Fahrzeugmarke: Dodge Challenger RT
Farbe: Schwarz
PS: 405
#3Beitrag Re: Rückruf - Recall-Betrug durch Händler
tj1895 hat geschrieben:
...
Ist echt dumm gelaufen,aber wie will man den evtl. Betrug verhindern?


Indem eine Datenbank entsprechend absichert.
Bedeutet z.B. Einträge durch den Kunden bestätigen zu lassen.

1. Der Rückruf wird durch den Händler über die Datenbank auf Wunsch des Kunden aktiviert
2. Der Händler bekommt darufhin Teile und Budget von Doge/ Chrysler
3. Abschließend muss der Kunde die erfolgte Durchführung bestätigen (mindestens darüber informiert werden).

Nur so kann Missbrauch dieses massiven Prozess-Fehlers vermieden werden.
Punkt 3 erfolgt aktuell nicht!

BTW: Ein Zahlendreher ist noch kein anderes Fahrzeug, es handelt sich hier um keine fortlaufende Nummer sondern um eindeutige Zahlen-Buchstaben Codes. Ein Zahlendreher würde lediglich eine ungültige Kennung erzeugen.

_________________


27. Jan 2017, 16:11
Profil
Challenger Profi
Benutzeravatar

Registriert: 09.2014
Beiträge: 905
Wohnort: Kloten ZH
Geschlecht: männlich
Fahrzeugmarke: Challi RT Handgerissen
Farbe: Schwarz
PS: 388
#4Beitrag Re: Rückruf - Recall-Betrug durch Händler
Sowas ist echt nicht in Worte zu fassen!! Hast du evtl eine Rechtschutzversicherung die dir vielleicht beistehen könnte wenn du rauskriegst wer dafür verantwortlich ist? Ehrlich, ich könnte Kotzen wenn ich sowas lese, besteht die Welt (der Händler) nur noch aus Lug, Betrug, Gier und Selbstsüchtigkeit?? :motz: :Maul:

Du tust mir echt Leid :troes:

Vielleicht wäre das eine Alternative zur Reparatur.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
LG
Roman


27. Jan 2017, 16:51
Profil
Werkzeugreicher
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 63
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Fahrzeugmarke: Dodge Challenger RT
Farbe: Schwarz
PS: 405
#5Beitrag Re: Rückruf - Recall-Betrug durch Händler
AMP hat geschrieben:
...
Vielleicht wäre das eine Alternative zur Reparatur.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Danke für den Tipp!
Die neuen Teile sind jedoch bereits bestellt und der größte Kostenfaktor sind die bisherigen und noch notwendigen Werkstattkosten.

_________________


27. Jan 2017, 17:41
Profil
Challenger Profi
Benutzeravatar

Registriert: 11.2015
Beiträge: 2164
Geschlecht: männlich
Fahrzeugmarke: Dodge
Farbe: grau
PS: 309
#6Beitrag Re: Rückruf - Recall-Betrug durch Händler
Mein Beileid :troes:
Es ist schon traurig , es gibt heute soviele A........r und Drec....e :Maul:
Es wird mir immer ein Rätsel bleiben wie solche Pisser mit sowas leben können .
Wünsche dir alles gute , und drücke dir beide Daumen das sich Dodge evnt. doch Kulant zeigt .

LG
Michael

_________________
Das leben ist zu kurz um beschissene Autos zu fahren .


27. Jan 2017, 18:37
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 1495
Geschlecht: männlich
Fahrzeugmarke: Dodge Challenger SRT® 392
Farbe: Redline Red TriCoat
PS: 492
#7Beitrag Re: Rückruf - Recall-Betrug durch Händler
Das ist schlimm, dass so etwas überhaupt passieren kann und dir DB-One ganz explizit mein Beileid.
Ich will den Teufel ja nicht an die Wand malen, aber ich bezweifle, dass sich Dodge überhaupt ansatzweise dafür interessiert, was hier auf unserer Seite des großen Teichs mit deren Karren so abgeht.

Ich drück dir aber die Daumen, dass es doch klappt. Halt uns in jedem Fall auf dem Laufenden was daraus wird.

LG

_________________
Mods:
S/E HEMI Catch Can by Arrington Performance
Mopar Cai
Hellcat Air Inlet (Hellcat Eye)
Haube im Challenger T/A-Style foliert
Reifenventilkappen mit Mopar-Logo
Scuffs by Rimblades

Blood may be thicker than water, but we got oil in our veins.


27. Jan 2017, 19:54
Profil
Wagenwäscher
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 43
Geschlecht: nicht angegeben
Fahrzeugmarke: Challenger SRT8
Farbe: Grau
PS: 431
#8Beitrag Re: Rückruf - Recall-Betrug durch Händler
Hallo das ist echt unglaublich das sowas passieren kann,hoffe das du aus der Nummer noch halbwegs raus kommst.Hoffe das es nicht der Händler in der Dieselstr.2 ist da geht meiner immer hin.
LG
Michael


27. Jan 2017, 21:35
Profil   Persönliches Album
Werkzeugreicher
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 63
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Fahrzeugmarke: Dodge Challenger RT
Farbe: Schwarz
PS: 405
#9Beitrag Re: Rückruf - Recall-Betrug durch Händler
m.drischel hat geschrieben:
Hallo das ist echt unglaublich das sowas passieren kann,hoffe das du aus der Nummer noch halbwegs raus kommst.Hoffe das es nicht der Händler in der Dieselstr.2 ist da geht meiner immer hin.
LG
Michael


Genau der ist gemeint > ehemals "Autohaus Hofedietz" seit einigen Jahren "Autohaus 50+"!

Als meiner 2013 dort war, sollte nur ein Lackkratzer an der Heckschürze lackiert werden.
Bei der Abholung hatte ich plötzlich Steinschläge an Motorhaube und A-Säule. Als ich die Werkstatt darauf ansprach hieß es das sei beim "Überführen" in die Lackierhalle passiert. Soso - mit 260 km/h geht es dort also in die Lakierhalle, die sich auf dem Gelände befindet?!

3 Monate nach diesem Vorfall wurde der Eintrag zum P01 Rückruf in die Dodge/ Mopar Reracall-Datenbank gemacht.
Eigenartiger Zufall!

Dieses Autohaus ist wohl seit einem Jahr im Insolvenzverfahren - ich verstehe langsam warum.
ICH WARNE EXPLIZIT VOR DIESEM HÄNDLER

_________________


28. Jan 2017, 16:12
Profil
Challenger Profi
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 566
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Fahrzeugmarke: Dodge Challenger Shaker
Farbe: sublime green
PS: 0
#10Beitrag Re: Rückruf - Recall-Betrug durch Händler
Ich glaub wir brauchen bald eine extra Rubrik mit den schwarzen Schafen.

Dir viel Glück, das du irgendwas bei Dodge erreichst und einen Teil erstattest bekommste und der Urheber des Beschiss aufgedeckt wird.

_________________
Gruß Torsten


28. Jan 2017, 17:49
Profil   Persönliches Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de